MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Benkei tai Ushiwaka
Story

Als der junge Ushiwaka eines Tages auf seinem Eber durch den Wald reitet und eine Eule jagt, erscheint ihm plötzlich ein Tengu und fordert ihn zum Kampf heraus. Trotz der magischen Tricks des Tengu gelingt es Ushiwaka schließlich ihn und seine Schaar von Vogelwesen zu besiegen und zum Dank erhält er eine Schriftrolle mit geheimen Kampftechniken.

Einige Zeit später trifft Ushiwaka dann an der Gojo Brücke in Kyoto auf den Kriegermönch Benkei, der jedem Samurai der versucht die Brücke zu überqueren zum Duell fordert und ihm sein Schwert abnimmt.
So kommt es auch zwischen Benkei und Ushiwaka zum Zweikampf, bei dem Benkei aber hoffnungslos unterliegt und sich schließlich Ushiwaka als treuer Diener anschließt.

Meinung

Mit „Benkei tai Ushiwaka“ verfilmte Anime-Pionier Kenzo Masaoka 1939 eine in Japan sehr berühmte Kriegersage, die davon erzählt wie der legendäre Minamoto no Yoshitsune (in seiner Jugend Ushiwaka genannt) in einem Duell den Yamabushi Musashibô Benkei besiegte, der darauf sein Gefolgsmann wurde.

Mit gut 13 Minuten Lauflänge gehört der Film dabei zu den längeren Werken der damaligen Zeit, wobei verschiedene unsaubere Übergänge vermuten lassen das trotz allem auch hier schon Szenen fehlen könnten, die im Laufe der vielen Jahre und der schlechten Produktions- und Lagerbedingungen der damaligen Zeit verloren gegangen sein könnten.

Trotzdem gehört „Benkei tai Ushiwaka“ zu einem der interessanteren Vertreter der frühen Anime, denn die Qualität der Animationen ist für damalige Verhältnisse schon recht gut und besonders die Kampfszene zwischen Ushiwaka und dem Tengu im Wald ist hübsch gemacht, z. B. mit vom Waldboden aufwirbelnden Blättern.

Zu dem experimentierte Masaoka, der Innovationen scheinbar immer sehr aufgeschlossen gegenüberstand (er gehörte auch zu Pionieren der Cel-Technik und von ihm stammt der erste Anime-Tonfilm), hier mit einer aus Amerika entlehnten Produktionstechnik bei der zuerst die Dialoge und Geräusche aufgenommen wurden und dann passend dazu die Bilder animiert. Normalerweise war die Produktionsreihenfolge damals genau anders herum.

Ein lustiges Trivia dazu ist auch noch das der Meister höchst selbst der Figur des Benkei seine Stimme geliehen hat, während seine Frau ihre dem Ushiwaka lieh.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

 Info
Originaltitel:Benkei tai Ushiwaka
Lauflänge:ca. 13 Minuten
Jahr:1939
Regie:Kenzo Masaoka
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 6.jpg 6/10

Story:

 6.jpg 6/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 3691
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-1007.htm