MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Chinkoroheibei to tamatebako
Story

Als er ein kleines Wettschwimmen mit einer Schildkröte veranstaltet, stößt Chinkoro Heibei zufällig auf den Palast des Meereskönigs, tarnt sich kurzerhand als Fisch und klaut diesem seine verzauberte Schatztruhe.
Doch fliegt seine Tarnung auf und er muss, von den Dienern des Königs verfolgt, fliehen.

Meinung

„Chinkoroheibei to tamatebako“ ist ein Beispiel für die Vielfältigkeit von Japans frühem Animations-Pionier Noburô Ã"fuji.
Ist der heute mehr für seine Paper-Cut-Out Animationen bekannt, so war er doch immer einer von denen die schon damals mit allerlei verschiedenen Techniken experimentierten und in diesem Fall mit frühen Cel-Animationen.
Diese erlaubten im Vergleich zu den Papierschablonen schon deutlich flüssiger aussehende Animationen und waren zur damaligen Zeit in den USA z. B. schon der Standard, und sollten das auch in Japan bald werden und für lange Zeit bleiben. (bis irgendwann der Computer kam)

Hier nun erzählt er damit eine typische Sagen/Märchen-Geschichte, wie sie für die frühen japanischen Animationsfilme in den 30er Jahren typisch waren. Mit etwas mehr als acht Minuten hat der Film auch die damals übliche Länge und lief sicherlich als Vorfilm oder mit mehreren anderen derartigen Kurzfilmen in einer (Kinder-)Revue.
Die Geschichte ist nett, aber wenig spektakulär erzählt. Das Tempo ist nach heutigem Maßstab sicherlich viel zu langsam, aber Ã"fuji baut immer mal wieder auch abseits des Hauptgeschehens kleine Gags mit in seine Bilder ein, was ganz unterhaltsam ist.

Alles in allem ist „Chinkoroheibei to tamatebako“ kein Ã"fuji der besonders im Gedächtnis bleibt.
Einfach nur ein netter, typischer japanischer 30er-Jahre Cartoon.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

 Info
Originaltitel:Chinkoroheibei to tamatebako
Lauflänge:ca. 8 Minuten
Jahr:1936
Regie:Noburô Ã"fuji
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 4.jpg 4/10

Sound:

 4.jpg 4/10

Story:

 5.jpg 5/10

 Gesamt:

  5/10

Aufrufe: 3385
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-1026.htm