MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Aura Battler Dunbine (OVA)
Story

Luis, die Prinzessin des Königreichs Balabala (no joke folks, no joke) lebt zusammen mit ihrem Freund Shio in einem abgeschiedenen Dorf in den Bergen.
Eines Tages kommt Shio von einem seiner Ausflüge mit einem Käfig zurück in dem er eine kleine Elfe namens Phillipe Leo, auch Shinoin genannt, gefangen hat.
Doch just nach seiner Rückkehr wird das Dorf auf einmal von feindlichen Truppen unter dem Befehl des Dark Knight und seiner rechten Hand Bilana angegriffen.
Die Dorfbewohner versuchen tapfer ihr Hab und Gut zu verteidigen, doch sind sie der übermacht nicht gewachsen.
Es gelingt den Bösen sowohl Luis als auch Shio zu entführen. Shio kann aber vorher noch die kleine Elfe freilassen. Dark Knight braucht die Prinzessin um das Versteck des Schatzes von Balabala zu erfahren, einem riesigen und extrem starken Kampfmecha.
Shio und die übrigen Gefangenen werden unterdessen im Mecha des Dark Knights einem Test unterzogen der zeigen soll ob es sich bei ihnen um so genannte „Holy Warriors“ handelt. Besonders mächtige Kämpfer die in der Lage sind die Mechas zu steuern.
Shio entpuppt sich tatsächlich als einer der „Holy Warriors“ und wird daraufhin in sein verließ zurück gebracht. Dort kommt ihm aber Shinoin zu Hilfe und öffnet seine Zellentür.
Gemeinsam gelingt es ihnen auch noch Luis zu befeien und mit ihr zusammen zu fliehen.
Dabei bemerken sie allerdings nicht das sie von Dark Knights Truppen verfolgt werden. Dark Knight glaubt nämlich das Luis direkt zum Versteck das Schatzes fliehen wird und er hat recht. Kaum dort angekommen sind auch Dark Knights Truppen schon zur Stelle und stürmen die Schatzhöhle. Shio gelingt es aber sich in den dort versteckten Mecha zu flüchten und ihn zu reaktivieren. Mit Shinoins Hilfe kann er den Mecha des Dark Knight besiegen und mit Luis fliehen.
So schnell gibt sich der Führer der Bösen allerdings nicht geschlagen.

Meinung

Puuuh, das wird ne schwere Sache diesmal. -__-'
Diese dreiteilige OVA Serie basiert auf der gleichnamigen TV Serie. Leider kenn ich die aber nicht und muss deswegen ohne Vorwissen an diese OVA rangehen was die Sache doch sehr verkompliziert. Hier kommen wir denn auch gleich zu Punkt 1, der Story.
Hier wird nämlich leider überhaupt nichts erklärt was einem helfen könnte die Hintergründe des ganzen zu verstehen. Weder wird irgendwas zum Background der Personen erläutert noch zum ganzen Umfeld und der Welt an sich. Man kann zwar anhand immer mal wieder auftauchender Schiffswracks und ähnlichem vermuten das man sich in einer Art postapokalyptischen Endzeit befindet, aber woher kommen dann all die Fabelwesen? So ist die Welt von ABD von Drachen, Einhörner, Elfen und riesigen Sandwürmer bevölkert. Alles atomare Mutationen?
Leider zieht das weitere Unklarheiten während dem Storyfortgang nach sich die immer wieder dazu führen das man einfach nicht weiß warum dies oder jenes nun passiert ist und warum der ein oder andere Charakter so handelt wie er es tut. Man hat quasi ständig das Gefühl das einem wichtige Informationen die zum verstehen des Plots notwendig sind vorenthalten werden und man einfach nur von einer Szene zur neuen springt.
Ansonsten ist die Geschichte an sich ganz in Ordnung, wenn auch nicht besonders tiefgehend. Eher simple Unterhaltungskost für zwischendurch.
Die Designs sind alle OK und erinnern mich etwas an den Anime zu „Legend of Lemnear“.
Zeichnungen und Animationen wirken aus heutiger sicht natürlich ziemlich altbacken, gehen aber gemessen am Alter diese Animes absolut in Ordnung.
So bleibt mir an Ende nur zu sagen das diese OVA wohl nur was für Leute ist die die Serie kennen und mögen (und sie scheint ja doch so einige Fans zu haben). Allen anderen kann ich dann leider doch nur davon abraten, denn nur die OVA ist doch ziemlich unbefriedigend und lässt den Seher mit viele Fragen zurück. Schade drum, denn bei dem was ich bisher über die Serie gehört habe steckt wohl viel Potential hinter „Aura Battler Dunbine“.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

 Info
Originaltitel:Seisenshi Dunbine
Lauflänge:ca. 30 Minuten pro Episode
Episoden:3
Freigabe:unbekannt
Jahr:1983
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 7.jpg 7/10

Story:

 5.jpg 5/10

 Gesamt:

  6/10

Aufrufe: 5601
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-319.htm