MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Appleseed
Story

Die Erde nach dem dritten Weltkrieg. Fast der gesamte Planet liegt in Schutt und Asche. Die Zivilisation ist so gut wie ausgelöscht.
Doch irgendwo ragt eine prächtige neue Stadt aus all den Trümmern. Ihr Name ist Olympus und erbaut wurde sie vom General Management Control Office. Kontrolliert wird sie von einem riesigen Computersystem namens Gaia. Außerdem wurden die Biodroiden geschaffen, halb Mensch, halb Maschine, die die Verwaltungsarbeiten übernahmen.
So wurde ein Paradies erschaffen in dem es keine Armut gibt. Das gesamte Leben ist von hinten bis vorne durchgeplant.
Außerdem werden immer wieder Überlebende aus den Ruinen der einstigen Welt aufgesammelt und nach Olympus gebracht um dort in die Gesellschaft integriert zu werden.
So geschah es auch mit Deunan und Buliareos (der so schwer verletzt war das er einen künstlichen Körper bekam), die nun als Sicherheitskräfte arbeiten.
Doch es gibt auch Menschen die mit der Situation nicht zufrieden sind. Sie hassen das komplett durchgeplante Leben in Olympus und sehen in den Biodroiden eine Gefahr für die ganze Menschheit. Das führte zur Gründung einer Terrororganisation die sich HLU nennt und immer wieder Anschläge in Olympus verübt.
Bei einem dieser Anschläge, eine Geiselnahme, treffen Deunan und Buliareos den Terroristen A. J. Sebastian und nehmen in fest. Während sie allerdings noch mit den übrigen Geiselnehmern beschäftigt sind gelingt es Sebastian zu fliehen, wobei er mehrere Polizisten tötet.
Wie sich herausstellt ist er ein absoluter Top-Terrorist und Deunan und Buliareos machen es sich zur persönlichen Aufgabe ihn zu schnappen.
Bei einem Besuch der Gräber ihrer getöteten Kollegen auf dem Friedhof treffen sie ihren Kollegen Karon, der das Grab seiner toten Frau Fleia besuchen will. Die nahm sich vor Jahren selbst das Leben, weil sie den stupiden Alltag in Olympus nicht mehr ertragen konnte. Seit dem denkt auch Karon nicht mehr all zu positiv über das angebliche Paradies.
In des verübt Sebastian einen neuen Anschlag und dieses mal ist sein Ziel der Tartarus Block, in dem die Biodroiden hergestellt und verwaltet werden. Dabei stiehlt er einige wichtige Akten.
Deunan und Buliareos haben inzwischen von Athena, der obersten Leiterin Olympus, persönlich den Auftrag bekommen Sebastian zu finden und auszuschalten.
Ebenfalls weist ein Informant sie daraufhin das sie einen Verräter in den eigenen Reihen haben, der mit den Terroristen gemeinsame Sache macht, was dem Fall natürlich eine besondere Brisanz verleit. Bevor er ihnen aber erzählen kann wer der Überläufer ist wird er ermordet.
Indes wird klar auf wen es Sebastian abgesehen hat. Hitomi, die normalerweise dafür Zuständig ist neue Menschen nach Olympus zu bringen um sie zu integrieren, soll entführt werden. Sie ist ebenfalls ein Biodroid, doch ist in ihrer DNA ein Schlüssel gespeichert der es ihr erlaubt direkt auf Gaia zuzugreifen.
Wenn die Terroristen erst einmal Zugriff auf Gaia haben können sie ganz Olympus zerstören.

Meinung

Der Manga "Appleseed" entstammt, wie Link "Ghost in the Shell", der Feder des berühmten Masamune Shirow und dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an die filmische Umsetzung. Nun ja, um es vorweg zu nehmen, sie wurden nicht erfüllt.
Leider hab ich den Manga zu "Appleseed" bisher noch nicht lesen können und kann sein filmisches Pendant deshalb nicht mit ihm vergleichen, doch das der Film seinem Vorbild nicht gerecht wird wag ich mal einfach so zu behaupten.
Zwar ist die Geschichte um das, mithilfe von künstlichen Menschen geschaffene Utopia das nun wiederum so perfekt ist das es den wahren Menschen jede Freude am Leben raubt, wirklich interessant, doch kann der Film das nicht wirklich vermitteln. Zu wenig wird auf die größere Tragweite der Geschichte eingegangen und zu sehr hält man sich an der Jagd nach dem Terroristen Sebastian auf. Rollen wie die des Verräters Kago, die die wirklich interessanten Fragen der Geschichte aufgreifen werden nicht genug beleuchtet, was das ganze doch sehr stocken lässt.
Dazu kommt das scheinbar viel Handlung aus dem Manga gestrafft oder sogar ganz weggelassen werde musste, was einiges an dem Film doch arg unverständlich macht.
So bliebt zum Beispiel der gesamte Charakter der Hiromi fast völlig im Dunkeln. Wer ist sie? Was ist ihre Aufgabe? Warum hat ausgerechnet eine Person die immer und immer wieder ins unsicher Ruinenland geschickt wird in ihrem Blut den geheimen Schlüssel zu Gaia, der die ganze Stadt vernichten kann?
Fragen auf die uns der Film leider keine Antwort gibt. Ich hoffe ich werde sie eines Tages im Manga finden.
Aber auch weitere Hintergründe, wie die Position der Biodroids in der Gesellschaft Olympus und deren wirklich Macht und Einfluss werden zwar kurz angerissen aber nicht wirklich erläutert. So verschenkt der Film viel vom Potential das in seiner Story steckt und präsentiert sich als teilweise recht unzugängliches und holpriges Werk.
Anders sieht es da allerdings auf der grafischen Seite aus. Auch wenn Zeichnungen und Animationen nach heutigen Standarts altbacken wirken, waren sie für die damalige Zeit ziemlich gut und auch heute noch macht die ein oder andere voll animierte Kamerafahrt (im Gegensatz zu Kamerafahrten über Standbild-Hintergründe) noch eine gute Figur.
Und auch Shirows tolle Mechadesigns (besonders die Insect-Tanks) fehlen nicht.
Weniger passend kommt hingegen der Score daher, der zwar meist ganz gut passt aber durch sein nerviges und immer wieder auftauchendes Maintheme Punkte verspielt. Irgendwie erinnert es mich an die Musik aus dem alten DOS-Game Transport Tycoon, was glaub ich schon alle sagt (dudeldidu >_> ).
Dennoch ist "Appleseed" ein sehenswerter Anime, der allerdings mit einigen herben Schwächen zu kämpfen hat. Aber allein um mal in die aufgeworfenen Fragen nach der perfekten Gesellschaft und das von Menschen geschaffene Utopia einzutauchen lohnt sich sein Anschauen schon.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

 Info
Originaltitel:Appurushîdo
Lauflänge:ca. 67 Minuten
Freigabe:FSK ab 16 Jahren
Jahr:1988
Regie:Kazuyoshi Katayama
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 8.jpg 8/10

Sound:

 6.jpg 6/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 6157
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-354.htm