MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Comedy
Story

Ein junges Mädchen hört ein Gerücht, das nicht weit entfernt in einer alten Ruine ein schwarzhaariger Schwertkämpfer leben soll, der im Gegenzug für wertvolle alte Bücher seine Dienste anbietet.
Da ein Angriff der englischen Armee kurz bevor steht macht sich die kleine mit einem wertvollen Buch auf dem Weg zur Ruine um den Schwertkämpfer anzuheuern, damit er ihr Dorf beschützt und alle englischen Soldaten tötet. Nach dem er das Buch lang und sorgfältig studiert hat, willigt er schließlich ein und stürzt sich in die Schlacht mit den herannahenden englischen Truppen.

Meinung

Was der Kurzfilm „Comedy“ aus dem Hause Studio 4°C erzählt ist eine reinrassige kleine Gruselgeschichte, in schönen dunklen Bildern und unterlegt mit klassischen Liedern. Die Geschichte um den bücherbesessenen unbekannten Schwertkämpfer und das kleine Mädchen ist wirklich beeindruckend. Der Film vermag es eine fast perfekte Stimmung aufzubauen und selbst die paar lustigen Szenen fügen sich sehr gut ein. Ziemlich geschickt überlässt er viele Details unserer Phantasie, die ja bekanntlich mit unter erschreckendere Ergebnisse erzielen kann als jedes klare Bild. Was ist mit den ganzen Soldaten passiert? Der Film zeigt uns nur den Schwertkämpfer mit blutverschmiertem Mund. Der Rest liegt an uns, so schafft man guten Grusel.
Die Zeichnungen und Designs sind sehr farblos gehalten und bewegen sich zum großen Teil im Graubereich. Wenn dann aber mal Farbe benutzt wird fällt das dadurch gleich viel mehr ins Gewicht. Ob nun das warme orangefarbene Kaminfeuer oder das rote Blut am Ende. Details gibt es eher bei der Landschaft, die Personen werden meist nur angedeutet und bleiben schemenhaft, passend zum großen Mysterium der Geschichte, das wir auch nicht wirklich sehen/fassen können.
Den letzten Schliff gibt dann die schon erwähnten klassischen (Opern)Lieder. Da gibs zum Beispiel das berühmte „Ave Maria“ oder auch den Erlkönig.
Ich kann „Comedy“ nur jedem empfehlen der etwas für dunkle Gruselgeschichten übrig hat. Der Film ist wirklich toll gemacht und weis einen in seinen Bann zu schlagen.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

 Info
Originaltitel:Kigeki
Lauflänge:ca. 11 Minuten
Freigabe:unbekannt
Jahr:2001
Regie:Kazuto Nakazawa
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 8.jpg 8/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 5479
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-438.htm