MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Desert Rose - Snow of the Apocalypse
Story

Es gibt viele Anti-Terror-Einheiten auf der Welt, aber die beste ist CAT.
Unabhängig von irgendwelchen Regierungen werden sie überall da eingesetzt, wo es brennt und haben schon so manche Krise bewältigt.
Doch besonders an ihnen ist nicht nur ihre hohe Erfolgsquote, sonder auch die Zusammensetzung der Teams. Bei CAT gibt es nämlich fast nur Frauen.
Eine davon ist Mariko Rosebank, Leiterin der Division M und eine der besten ihres Faches. Ihre ganze Leidenschaft gehört der Terrorismusbekämpfung, seit ihr Mann und Sohn bei einem Terroranschlag ums Leben kamen.
So ist es kein Wunder das ausgerechnet sie und ihre Abteilung damit beauftragt werden eine geheime Konferenz über die Probleme bei der Wiedervereinigung Deutschlands in der Schweiz zu sichern und besonders Personenschutz für die hochrangigen Politiker zu garantieren. Unterstütz werden sie dabei von Eliteeinheiten der Schweizer Armee, die ihre weiblichen Kollegen allerdings mit eher gemischten Gefühlen betrachten.
Zuerst scheint alles gut zu verlaufen, doch dann findet das CAT-Team heraus das irgendwo in dem abgelegnen Tal, in dem die Konferenz stattfindet, 3 Bomben versteckt sein müssen. Um das ganze noch rätselhafter zu machen besitzen diese aber jeweils nur eine äußerst geringe Sprengkraft, die auf keinen Fall ausreichen dürfte um den ernsthaften Schaden anzurichten.
Was haben die Terroristen nur mit diesen Minibomben vor?
Und wird es CAT gelingen ihren Anschlag zu vereiteln und die VIPs zu retten?

Meinung

„Desert Rose - Snow of the Apocalypse” basiert auf einem Manga von Shintani Kaoru, rund um eine weibliche Eingreiftruppe.
Die Geschichte des Animes ist dabei eine, in sich abgeschlossene, Episode, die man auch ohne Kenntnisse des Mangas gut sehen kann. Einerseits ist die Story nicht sonderlich Komplex und andererseits werden einem die wichtigen Charaktere und Fakten recht schnell nahe gebracht, so das man keinerlei Probleme hat dem ganzen auch und Vorwissen zu folgen.
Die Story selbst nimmt sich dann auch nicht so bierernst und statt eines knallharten Terror-Thrillers ist das ganze mehr eine leichter Actioner, mit Gags und heißen Söldnerinnen. Die Mischung funktioniert aber an sich ganz gut, weder wird das ganze zu klamaukig, noch die lustigen Szenen zu aufgesetzt daher. Das die Story mich trotzdem nicht wirklich fesseln kann, liegt daran das sie einerseits zu vorhersehbar, weil 08/15, ist und andererseits an den nicht so schönen Charadesigns. Grad die weiblichen Söldnerinnen, die als Blickfang ja irgendwo Dreh- und Angelpunkt des Films sind, sehen einfach nicht wirklich toll aus. Die Figuren sind etwas schlaksig und besonders die Köpfe laufen nach unten hin viel zu spitz zu, was sie oben schon was ballonartig aussehen lässt. Auch die Nasen sind sehr seltsam gestaltet. Besonders der komische Schattenbogen der danebengesetzt wird ist sehr irritierend.(ich wird mich bemühen das mal auf einem Screenshot festzuhalten als schaut mal nach rechts)
Auch stimmen die Relationen oftmals nicht wirklich. Besonders auffällig wird das in der Traumszene Marikos, als ihr Mann ihren Sohn auf dem Arm hat. Angesichts der Größenverhältnisse die beide vorher hatten, als sie sich gegenüber standen, ist das Kind jetzt geradezu riesig. Kopf, Arme, alles ist fast größer als bei seinem Vater.
Die restlichen Zeichnungen hingegen sind eigentlich alle OK und auch die Animationen sind zwar oftmals etwas sparsam, aber für die Zeit durchweg auf einem annehmbaren Niveau.

So ist „Desert Rose“ im großen und ganzen ein durchschnittlicher Action-Anime mit einer sexy weiblichen Kampftruppe in der Hauptrolle und einigen eingestreuten Gags zur Auflockerung. Als kurze Unterhaltung zwischendurch eigentlich ganz brauchbar, aber wirklich bleibenden Eindruck hinterlässt das ganze nicht.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

 Info
Originaltitel:Sa no bara - Yuki no Mokushiroku
Lauflänge:ca. 45 Minuten
Freigabe:unbekannt
Jahr:1993
Regie:-
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 6.jpg 6/10

Sound:

 6.jpg 6/10

Story:

 6.jpg 6/10

 Gesamt:

  6/10

Aufrufe: 4852
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-531.htm