MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Today in Class 5-2
Story

Ryouta, Kazumi, Yuuki, Natsumi, Megumi und Chika sind alle Schüler derselben 5ten Klasse, derselben Schule. Zusammen erleben sie den normalen Schulalltag, aber auch so manche eher ungewöhnliche Situation, die nicht selten für den ein oder anderen von ihnen ziemlich peinlich ausgeht.

Meinung

"Today in Class 5-2", bzw. "Kyou no Go no Ni" wie es im Original heißt, basiert auf einer Reihe von kurzen Mangastrips des Mangakas Sakuraba Koharu, die auf Grund ihres Erfolges schließlich auch in einem Sammelband veröffentlicht wurden. Die kurzen Strips behandeln dabei, ganz ähnlich wie das bekanntere Link "Azumanga Daioh", kurze, meist ins Absurde abdriftende, Situationsausschnitte aus dem normalen Schülerleben.
Auch die Animeumsetzungen der beiden Werke haben den gleichen Weg gewählt, und die kurze Episodenstruktur beibehalten, so das jeder der beiden ca. 30 Minuten langen "Today in Class 5-2" Folgen noch einmal in fünf Episoden unterteilt ist.
Dabei läuft jede der kurzen Episoden relativ gleich ab. Eine, an sich nicht sonderlich außergewöhnliche, Situation rutscht durch irgendwelche Missgeschicke oder dumme Zufälle plötzlich in eine erotisch-verfängliche Richtung ab. Ein gutes Beispiel dafür ist, als Ryouta mit einem der Mädchen aus versehen im Geräteraum eingeschlossen wird. Als er erkennt, dass sie Angst im Dunkeln hat, will er sie etwas erschrecken, was aber dazu führt das sie in Panik gerät und sich an seiner Hose festkrallt. Das nachfolgende Chaos endet darin, das der Lehrer beim aufschließen des Geräteraums einen, mit heruntergelassener Hose dastehenden, Ryouta vorfindet, vor dem ein weinendes Mädchen kniet, ihren Kopf genau auf der Höhe, wo eigentlich seine Sporthose sein sollte. Natürlich ist der Lehrer nicht allein gekommen, sondern hat gleich noch ein paar Schüler mit im Schlepptau. Das Ergebnis kann sich jeder wohl selbst zusammenreimen.
Genau diese erotischen Verfänglichkeiten sind es dann auch, die, in Verbindung mit klassischem Slapstick und Grimassen schneiden, so gut wie den gesamten Humor der Serie ausmachen, worin, so befürchte ich, auch ihr großer Schwachpunkt liegen dürfte. Nicht das die Gags nicht gut wären oder nicht on point kommen würden. Ich für meinen Teil konnte so manches Mal richtig lachen. Aber es ist absolut abzusehen, dass die Verknüpfung des erotischen Humors mit dem jungen Alter der Fünftklässler sicherlich bei so manchem auf harsche Kritik stoßen dürfte. Eine gewisse Erotisierung der noch sehr jungen Protagonisten lässt sich zumindest auf keinen Fall leugnen.
Für mein Befinden ist das ganze aber dennoch weit ab davon in irgendeiner Weise anstößig oder gar vulgär zu sein.
Die Zeichnungen und Animationen sind durchweg auf einem guten Niveau, auch wenn serientypisch grade bei eher unwichtigen Gegenständen und Hintergründen, die nicht unbedingt all zu präsent in der Szene sind, auch gern mal auf Details verzichtet wird. Es fällt einem beim schauen nicht wirklich negativ auf, es sei denn man achtet extra darauf.
Besonders gefallen haben mir auch die Charadesigns, die sehr cute angelegt sind, was sie ja auch müssen um die nötige erotische Wirkung für die Gags zu erzeugen. Wobei natürlich in diesen speziellen Szenen die Figuren auch noch etwas detaillierter ausgearbeitet werden.

So bleibt für mich das Fazit, dass "Today in Class 5-2" eine wunderbar kurzweilige Unterhaltungsserie ist, die man sich auch wunderbar mal so zwischendurch ansehen kann. Im direkten Vergleich zu Azumanga, der sich einfach auf Grund der vielen Ähnlichkeiten, sowohl zwischen Manga und Anime einfach anbietet, schneidet "Today in Class 5-2" allerdings eine Nuance schlechter ab, da der Humor bei Azumanga doch noch etwas skurriler war und "Today in Class 5-2" auch nicht diese nostalgische Feeling erzeugen kann, mit dem Azumanga einen nach dem Sehen zurück lies.
Dennoch für jeden School-Comedy-Fan zu empfehlen.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

 Info
Originaltitel:Kyô no go no ni
Lauflänge:ca. 29 Minuten pro Episode
Episoden:2
Freigabe:unbekannt
Jahr:2006
Regie:Makoto Sokuza
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 7.jpg 7/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 4915
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-534.htm