MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Osaru no Kantai
Story

Die Tintenfische überfallen die Insel der Affen und stehlen alle Wassermelonen, worauf sich die Affen an deren Verfolgung machen.

Meinung

Der gut eine Minute lange Kurzfilm "Osaru no Kantai" von 1936 ist entweder eine ziemlich bescheidene kleine Kriegsgeschichte oder einfach nur dumpfe Propaganda.
Das die mutigen Affen auf ihrer friedlichen Insel von den bösen Tintenfischen überfallen werden und freilich zurückschlagen müssen, kann man im Zusammenhang mit der Entstehungszeit dieses Films schon recht eindeutig auslegen.
Das Drehbuch (hat es so was echt gegeben?) stammt dabei von Chuzo Aoji, den man sonst eher von der Zusammenarbeit mit Yasuji Murata kennt, mit dem er u. a. Link "Komori", Link "Oira no yakyu" oder Link "Saru Masamune" produzierte.
Die waren auch alle samt besser als dieses Projekt mit Manzo Miyashita (Link Urashima Tarô).
Und auch zeichnerisch und animatorisch kommt nicht wirklich fast brauchbares bei rum, stattdessen gibt's endlos schleifen der immer selben Szene und mittelmäßige Hintergründe.
Insgesamt ein eher unbedeutender kleiner Film mit fragwürdigem Inhalt.

Screenshots

Bild 1

 Info
Originaltitel:Osaru no Kantai
Lauflänge:ca. 1 Minuten
Jahr:1936
Regie:Manzo Miyashita
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 3.jpg 3/10

Sound:

 4.jpg 4/10

Story:

 3.jpg 3/10

 Gesamt:

  3/10

Aufrufe: 4418
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-725.htm