MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Kiss Kiss Kiss
Story

Viele sich küssende Paare.

Meinung

Mit dem nur gut 2 Minuten langen "Kiss Kiss Kiss" wagt sich Yokoo Tadanori, einer von Japans berühmtesten und erfolgreichsten Designer, zur Abwechslung mal in die Gefilde des bewegten Bildes und präsentiert uns eine lebendig gewordene Collage zum Thema Küssen.
Unterlegt durch verzerrte Sounds einer scheinbar kaputten Schalplatte wechselt er immer wieder zwischen verschiedenen Zeichnungen sich küssender Paare in einem eher typisch amerikanischen Comicstil. Ja er beginnt sogar wie bei einer Collage seine Zeichnungen zu zerreißen, unter dem nun kaputten oberen Bild das jeweils folgende sichtbar zu machen und so eine Endlosabfolge aus immer neuen, zusammengesetzten Bildern zu erzeugen.
So betrachten wir mit "Kiss Kiss Kiss" also, wie schon gesagt, eine Collage eines bekannten Künstlers, frei von jeglicher Narration wie man sie normalerweise von einem Film erwarten würde.
Interessant sind die 2 Minuten aber trotzdem, wenn auch eher für eine spezielle Form des Publikum.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

 Info
Originaltitel:Kiss Kiss Kiss
Lauflänge:ca. 2 Minuten
Jahr:1964
Regie:Yokoo Tadanori
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 8.jpg 8/10

Sound:

 6.jpg 6/10

Story:

 5.jpg 5/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 4090
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-837.htm