MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Die merkwürdigen Fälle des Dr. Irabu
Story

Dr. Irabu ist wieder im Einsatz und dieses Mal muss er dem Chef einer großen Zeitung und Besitzer einer Baseballmannschaft bei seiner Angst vor dem Tod helfen, eine erfolgreichen Geschäftsmann der plötzlich vergisst wie man schreibt betreuen, einem gealterten Model ihre Angst vorm Essen nehmen und schließlich im Außendienst auf einer kleinen Insel den bürgerkriegsähnlichen Wahlkampf entscheiden.

Meinung

Zum dritten und wohl auch letzten Mal begleiten wir also unser aller Lieblingspsychiater Dr. Irabu bei seinen außergewöhnlichen Fällen.
Das Konzept ist dabei so ziemlich das gleiche geblieben wie in den Link beiden Link Vorgängern und es lässt sich nicht leugnen, so langsam machen sich Ermüdungserscheinungen breit. Das das humoristische Konzept der Reihe nicht auf ewig so weitergehen konnte war aber irgendwie auch klar. Mit der Zeit wird es immer schwieriger sich noch interessante Fälle auszudenken und sowohl an Krankheitsbildern als auch an Figuren hat man irgendwann die Kataloge abgegrast und alles an gutem Material verfeuert, also lieber aufhören bevor es redundant wird.
Versuchen wir also die letzten Vorstellungen des Doktors noch einmal zu genießen. Erleben wir die letzten Injektionen Mayumis, die wie immer infantilen Macken des Doktors und vielleicht können wir auch zum letzten Mal ein bisschen von uns selbst in seinen Patienten wiedererkennen, die einmal mehr vor allem an den Erwartungen und Rollenbildern erkranken die ihnen die Gesellschaft aufzwingt.
Allerdings gibt es tatsächlich auch kleine Abweichungen von der bisherigen Norm.
So hab ich das Gefühl das Okuda den Fokus dieses Mal etwas weniger auf Irabu und die Behandlung und etwas mehr auf die Patienten und deren Geschichte gelegt hat, was besonders in der letzten Story rund um den Wahlkampf zum Tragen kommt. Außerdem dürfen wir Mayumi auf mal außerhalb ihres Daseins als Krankenschwester erleben, und zwar mit ihrer Punkband auf der Bühne!

Wer die Reihe also bisher mochte, der ist sicher auch mit dieser Abschiedsvorstellung gut bedient.
Nichts desto trotzt war es eine gute Entscheidung damit nun auch, zumindest was die Bücher angeht, erst einmal Schluss zu machen. Wer unbedingt mehr Irabu braucht, der kann ja zu den diversen Link Bewegtbild-Adaptionen greifen.

Cover

Bild 1

 Info
Autor:Hideo Okuda
Verlag:btb

 Bewertung

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 5018
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-945.htm